„Wollen uns für die 2:4-Niederlage im Hinspiel revanchieren“

//„Wollen uns für die 2:4-Niederlage im Hinspiel revanchieren“
„Wollen uns für die 2:4-Niederlage im Hinspiel revanchieren“ 2019-11-15T00:23:22+00:00

Project Description

FCE erwartet Spitzenmannschaft SC Eltersdorf 

Die „Quecken kommen“ in den Fuchspark: Der FC Eintracht Bamberg hat in seinem letzten Heimspiel vor der Winterpause der Fußball Bayernliga Nord am Samstag, 16. November, den SC Eltersdorf zu Gast. Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß freut sich auf das Duell gegen die Spitzenmannschaft aus dem Erlanger Ortsteil: „Das Geschehen rund ums Derby gegen Don Bosco Bamberg vor zwei Wochen zeigt, was auch in Bamberg in Sachen Fußball möglich ist. Der FC Eintracht ist seit jeher eine Marke. Das ist ein großer Vorteil, den man aber auch entsprechend nutzen und vermarkten muss. Das ist unser Anspruch als Vorstandschaft und daraus schöpfen wir unsere Motivation. Wir wollen die Marke FCE weiter professionalisieren und fit für die Zukunft machen – dann dürfen wir uns alle auf weitere Fußballfeste im Bamberger Osten freuen. Ein kleines Fußballfest feiern wir hoffentlich auch gegen das Spitzenteam vom SC Eltersdorf. Besonders herzlich grüße ich SCE-Trainer Bernd Eigner, dessen Wurzeln ja auch in unserem Verein liegen und dem wir seit jeher freundschaftlich verbunden sind. Dennoch wollen wir uns für die 2:4-Niederlage im Hinspiel revanchieren. Insgesamt ist unsere Pflichtspielbilanz mit 0:7 gegen unsere Gäste aus Erlangen unterirdisch. Wenn wir die Euphorie aus dieser Saison und dem Derby ins Spiel mitnehmen können, dann sollten wir auch nach diesen 90 Minuten das einzige Team in der Bayernliga Nord bleiben, das zu Hause noch ungeschlagen ist.“ Spielbeginn im Fuchsparkstadion ist um 14.00 Uhr, Karten gibt es an der Tageskasse. Wer den FCE vor Ort nicht unterstützen kann, muss dennoch nichts versäumen. Im Livestream wird die Begegnung unter www.sporttotal.tv übertragen, kommentiert wird sie von Armin Dusold. Der ehemalige langjährige Fußballreporter von Radio Bamberg vertritt Wolfgang Reichmann, der ursprünglich als Kommentator vorgesehen war.

14. November 2019