Vorbereitungsplan für Restrückrunde steht

//Vorbereitungsplan für Restrückrunde steht
Vorbereitungsplan für Restrückrunde steht 2020-01-10T16:21:02+00:00

Project Description

Trainer Michael Hutzler: “Nicht auf das Erreichte ausruhen”

Aufsteiger FC Eintracht Bamberg startet am Donnerstag, 6. Februar, in die Vorbereitung auf die Restrückrunde der Fußball Bayernliga. Unter der Leitung von Cheftrainer Michael Hutzler, der kürzlich seinen Vertrag bis Juni 2021 verlängerte, warten insgesamt 18 Trainingseinheiten auf die jungen Domreiter um Kapitän Marc Reischmann. Michael Hutzler: “Wir haben bisher eine super Saison gespielt. Hut ab vor dem, was die Mannschaft bisher geleistet hat. Allerdings dürfen wir uns nicht auf das Erreichte ausruhen. Es stehen noch schwere Spiele vor uns, in denen wir uns immer wieder neu beweisen müssen. Daher wird die Vorbereitung für die Jungs nicht einfach werden. Es ist aber in dieser starken Liga notwendig, fit zu sein. Nicht vergessen dürfen wir, dass uns Patrick und Nicolas Görtler verlassen haben. Ok, wir haben den Wechseln im Winter zugestimmt und sind ja im freundschaftlichen auseinandergegangen, beide sind immer gerne gesehen bei uns. Aber klar ist auch, dass wir an Qualität verloren haben. Das gilt es zu kompensieren, und das versuchen wir bewusst mit jungen Leuten aus unserer Talentschmiede. Jetzt bekommen die jungen Spieler die Möglichkeit, sich im Herrenbereich zu beweisen, sie erhalten jetzt mehr Spielzeit. Aber genau darauf müssen wir sie in den nächsten Wochen vorbereiten, da brauchen sie unsere Unterstützung.”

Integriert in die Vorbereitung hat Michael Hutzler nach derzeitigem Stand sieben Testspiele. Die Termine: 8. Februar gegen Kickers Selb, 15. Februar gegen den SC Schwabach, 18. Februar gegen den TSV Schammelsdorf, am 22. Februar gegen die SpVgg Bayreuth, 1. März gegen den SV Buckenhofen, 5. März gegen den SC Eltersdorf, 8. März gegen SV Schwaig. Dazu kommt das eigene Hallenturnier um den Domreiter-Hallencup am 23. Februar. Das erste Punktspiel bestreitet der FCE am 15. März beim TSV Großbardorf.

10. Januar 2020