U19-Fußballtrainer Andreas Baumer bleibt – FCE und Trainer verlängern Vertrag

/, Jugendabteilung/U19-Fußballtrainer Andreas Baumer bleibt – FCE und Trainer verlängern Vertrag
U19-Fußballtrainer Andreas Baumer bleibt – FCE und Trainer verlängern Vertrag 2018-01-29T23:03:46+00:00

Project Description

U19-Fußballtrainer Andreas Baumer bleibt – FCE und Trainer verlängern Vertrag

Die Fußball-Nachwuchsabteilung des FC Eintracht Bamberg hat die erste wichtige Personalentscheidung im Juniorenbereich getroffen. Andreas Baumer, Trainer der U19-Junioren, hat sich mit dem FCE auf eine Verlängerung des zum Saisonende auslaufenden Vertrages verständigt, der neue Kontrakt gilt auch für die Saison 2018/2019. Niklas Rajczyk aus der FCE Jugendleitung: „Wichtig ist es für uns, dass wir den kontinuierlichen Weg der letzten Monate und Jahre fortsetzen und dabei gleichzeitig weiter an den sportlichen Zielen zu arbeiten.“ Andreas Baumer kam im Sommer vergangenen Jahres an die Armeestraße, für den FC Eintracht war die Verpflichtung „ein Glücksgriff. Unabhängig der hervorragenden Platzierung zur Winterpause als Tabellendritter der Landesliga Nord sind wir sehr zufrieden mit der Arbeit und dem gezeigten Engagement von Andreas Baumer“, lobt Niklas Rajczyk den Übungsleiter. Die künftige Besetzung der Co-Trainer-Position für Andreas Baumer steht jedoch noch aus. Derzeit wird der B-Lizenz-Inhaber durch Lukas Biskup unterstützt, der ehemalige Regionalligaspieler des FC Eintracht Bamberg möchte jedoch aus privaten Gründen in der nächsten Saison voraussichtlich kürzer treten. Niklas Rajczyk: „Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass Lukas vielleicht doch weitermacht, denn auch er ist ein Glücksgriff für den Verein. Als ehemaliger Regionalligaspieler des FCE genießt er bei den Nachwuchskickern ein sehr großes Ansehen und trägt mit seiner Erfahrung ebenfalls zum Erfolg der Mannschaft bei.“ Neben einem sehr guten altersgerechten Umgang mit den Spielern hebt die Jugendleitung auch die ausgezeichnete sportliche Entwicklung der Spieler hervor. „Auch wenn wir noch in der Winterpause sind, danken wir Andreas und Lukas schon jetzt für die hervorragende Arbeit, beiden wünschen wir weiterhin viel Erfolg in der Rückrunde – und natürlich in der nächsten Saison“, so Niklas Rajczyk. Das nächste Punktspiel bestreiten die U19-Junioren am Samstag, den 3. März, mit dem Heimspiel gegen Viktoria Aschaffenburg.

U17-Trainer Sebastian Schnugg pausiert ab Sommer

Eine Veränderung wird es im Sommer dagegen im U17-Bereich geben. Trainer Sebastian Schnugg, der 20 Jahre für den FCE als Trainer im Juniorenbereich tätig war und aktuell als Übungsleiter der U17-Junioren fungiert, nimmt sich eine Auszeit, ein Sabbatical. Schnugg ist seit vielen Jahren in nahezu allen U-Mannschaften des FC Eintracht Bamberg und dessen Vorgängervereinen als Trainer aktiv. In der laufenden Saison ist er bei den in der Landesliga Nord spielenden U17-Junioren des FC Eintracht Bamberg als Übungsleiter tätig. „Wir bedauern seine Entscheidung, denn auch Sebastian Schnugg hat unheimlich viel für den Juniorenbereich geleistet. Aktuell steht er mit seiner Mannschaft in einer stark besetzten Landesliga auf Platz sieben, damit sind wir sehr zufrieden. Schon heute danken wir Sebastian für seine langjährige Treue und gute Arbeit“, äußert sich Niklas Rajczyk. Nach Schnugg´s Motto „Gelb ist keine Farbe sondern eine Lebenseinstellung“ soll „Schnuggi“ – so wird der scheidende Trainer liebevoll genannt – nach dem Willen der Jugendleitung dem Verein künftig jedoch weiterhin erhalten bleiben. Niklas Rajczyk und dessen Mitstreiter in der Jugendleitung „gehen fest davon aus, dass Sebastian Schnugg nach seinem selbstgewählten Sabbatical spätestens in der Saison 2019/2020 wieder im Juniorenbereich des FC Eintracht Bamberg aktiv sein wird.“

Jugendförderung hat hohe Priorität

Die Förderung des Nachwuchses hat für den FC Eintracht Bamberg eine hohe Priorität. Ziel ist es, die Talentausbildung weiter zu forcieren und die enge Verzahnung zwischen leistungsorientierter Jugendarbeit und ambitionierten Seniorenfußball mehr denn je zu leben. Aktuell stehen im Kader der ersten Herrenmannschaft sieben Spieler, die in der vergangenen Saison noch in der U19 Mannschaft spielten – insgesamt 17 Akteure des Kaders haben bereits in der Jugend für den FC Eintracht Bamberg gespielt. So soll es nach dem Willen der Klubführung auch weitergehen, denn jedes Jahr bringen die Blau/Violett/Weißen gute und talentierte Fußballer aus der Jugend heraus. Daher bezeichnet sich der FCE samt seiner Vorgängerklubs 1. FC Bamberg und TSV Eintracht Bamberg – aus ihnen ist der FC Eintracht Bamberg entstanden – als Talentschmiede. Neben der zweifachen U17- Europameisterin Anna Hausdorff sind Namen wie Harald Spörl, Markus Feulner, Lukas Görtler, Stefan Kießling, Frank Nitsche und viele mehr ein Beleg für die erfolgreiche Jugendarbeit. Seit der Saison 2015/2016 spielt der Bamberger Nachwuchs unter dem Motto „Fußball Cool Erleben“ – die Anfangsbuchstaben der Wörter ergeben das Kürzel FCE.