SC Eltersdorf eine Nummer zu groß für die „Domreiter“

//SC Eltersdorf eine Nummer zu groß für die „Domreiter“
SC Eltersdorf eine Nummer zu groß für die „Domreiter“ 2019-11-17T01:44:45+00:00

Project Description

Nichts zu holen gab es für den FC Eintracht Bamberg 2010 am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen den SC Eltersdorf. Mit 1:5 (Halbzeit 0:4) mussten sich die Violetten am Ende geschlagen geben. Überragender Mann auf dem Feld war dabei der 20jährige Dickson Abiama – der Stürmer der „Quecken“ erzielte drei Tore selbst und war an den anderen maßgeblich beteiligt.

Von Anfang setzten die Eltersdorfer den FCE unter Druck. Enorm aggressiv im Anlaufen kamen die Violetten phasenweise kaum kontrolliert aus der eigenen Hälfte und spielten so den Gästen in die Karten. Eine erste Chance der Gastgeber in der 10. Minute – Patrick Görtler konnte nach einer Maßflanke von Gabriel Jessen den Ball nicht kontrolliert auf das Gehäuse der Gäste drücken – war die einzig nennenswerte Aktion der Hutzler-Truppe in der ersten Hälfte, ehe Dickson Abiama nach 20. Minuten mit einem sehenswerten Schuss aus zwölf Metern auf 0:1 stellte. Zwei Zeigerumdrehungen später wurde er im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sebastian Schäferlein ebenso sicher wie wenige Minuten später seinen zweiten Strafstoß. Wieder war Dickson Abiama gefoult worden. Den „Deckel zu“ machte der SC Eltersdorf in der 42. Minute. Wiederum war es Dickson Abiama, der nach einer Flanke nur noch einschieben musste.

Die zweiten 45 Minuten waren dann ausgeglichener. Auch weil der SC Eltersdorf etwas das Tempo aus der Partie nahm. So konnte der FCE nach einem tollen Pass von Robin Renner durch Vlad Sapyrkin auf 1:4 verkürzen. Dem Mann des Spiels – Dickson Abiama – war es vorbehalten, in der 80. Minute durch einen Kopfball den 1:5-Endstand herzustellen.

Alles in allem eine verdiente Niederlage der jungen „Domreiter“. Dies sollte dennoch nicht die tolle Bilanz der Mannschaft im Kalenderjahr vor heimischer Kulisse schmälern. Außer dem ersten Spiel des Jahres – damals in der Landesliga Nordost im „Geisterspiel“ gegen Neudrossenfeld – und dem letzten Jahr gegen den SC Eltersdorf, blieb man ungeschlagen. Eine Erkenntnis, die die Hutzler-Truppe nach dem letzten Spiel des Jahres nächste Woche in Vilzing mit in die Winterpause nehmen kann.

Die Tore:

0:1 Dickson Abiama (20. Spielminute)
0:2 Sebastian Schäferlein (22. Spielminute)
0:3 Sebastian Schäferlein (35. Spielminute)
0:4 Dickson Abiama (41. Spielminute)
1:4 Vlad Saprykin (53. Spielminute)
1:5 Dickson Abiama (70. Spielminute)

Der FCE spielte mit:

Dellermann – Pfeiffer, P. Görtler, Linz, M. Reischmann, Müller, Renner, Heinz (ab 46. Saprykin), Schmittschmitt, Jessen (ab 46. N. Görtler), Nögel (ab 67. Kollmer)

Zuschauer: 410

Die nächsten Spiele:

 

Zu guter Letzt ist der FC Eintracht Bamberg 2010 am 23. November bei der DJK Vilzing zu Gast. Anschließend gehen die Domreiter in die Winterpause. Das Punktspieljahr 2020 beginnt für den FC Eintracht Bamberg am 14. März 2020 mit dem Spiel beim TSV Großbardorf.

Eingestellt am 16.11.2019