Remis bei Vorwärts Röslau – Am Montag beim SV Mitterteich

//Remis bei Vorwärts Röslau – Am Montag beim SV Mitterteich
Remis bei Vorwärts Röslau – Am Montag beim SV Mitterteich 2019-04-20T17:43:58+00:00

Project Description

Es war eine unterhaltsame Partie im Duell des Tabellenführers bei den Ostoberfranken. Hierfür sorgte in der Anfangsphase der Spitzenreiter aus Bamberg, der durchaus gefährliche Aktionen kreierte und in Führung hätte gehen können. Was den Domstädtern, die noch auf den gesperrten Marc Reischmann verzichten musste, nicht gelang, das schafften dann die Gastgeber. Nach einem Zuspiel auf Gezer setze dieser einen Alleingang an, den er erfolgreich abschloss zum 1:0 (26.). Gerade auswärts ist es dann wichtig, schnell das Ausgleichstor zu machen. Der FCE machte genau das durch Großmann, der mit seinem 21. Saisontor einen gut vorgetragenen Konter mit dem Treffer zum 1:1 beendete (34.). Bis in die lange Nachspielzeit hinein gab es dann keine Tore mehr, obwohl es Möglichkeiten gab für beide Mannschaften. Und dennoch oder trotz des Remis war die Begegnung durchaus ansehnlich und ansprechend.
Das sagt Trainer Michael Hutzler:
“Es war ein leistungsgerechtes Unentschieden. Röslau war ein starker Gegner, der uns mit seiner Spielweise alle Stärken genommen hat. Am Schluss hinaus hätte Röslau noch das 2:1 machen können, wir hätten jedoch auch noch einen Treffer setzen können. Daher ist es, wie eingangs schon gesagt,  am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden.”
Die Tore: 1:0 Gezer (26.), 1:1 Großmann (34.)
Der FCE spielte mit: Dellermann – Kollmer, Schmitt, Linz, Vetter, Renner, Schmittschmitt, L. Reischmann (ab 32. Jessen), P. Görtler, Großmann, Ulbricht (ab 64. Hofmann)
Die nächsten Spiele:
Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg bereits am kommenden (Oster)Montag, den 22. April, mit dem Nachholspiel beim SV Mitterteich. Die Begegnung wird um 15 Uhr angepfiffen. Den Monat April schließt der FCE mit dem Spiel am 27. April zu Hause gegen den TSV Sonnefeld ab. Bis zum Saisonende stehen dann noch folgende Begegnungen an: Am 4. Mai um 15 Uhr beim FC Coburg, am 11. Mai um 15 Uhr zu Hause gegen den TSV Selbitz und am 18. Mai um 14 Uhr beim Baiersdorfer SV. Zum Spiel beim SV Mitterteich: An der Tabellenspitze hat sich vor der Begegnung nichts verändert, denn neben dem FC Eintracht Bamberg spielten am Samstag auch die zwei Verfolger TSV Neudrossenfeld und SC Feucht Unentschieden. So geht der FC Eintracht Bamberg auch am Ostermontag als Tabellenführer in das Nachholspiel beim SV Mitterteich. Dabei kann der Ligaprimus wieder auf Marc Reischmann zurückgreifen. Der Mittelfeldmotor hat seine umstrittene Rot-Sperre aus dem Spiel beim SC Feucht von drei Spielen abgesessen. Mit 46 Punkten rangiert der SVM auf dem sechsten Rang und kann somit befreit aufspielen, denn “nach oben” geht nichts mehr, und mit der Abstiegsfrage muss sich Mitterteich auch nicht auseinandersetzen. Die Heimbilanz des SVM ist übrigens fast ausgeglichen: Fünf Siege, fünf Niederlagen und vier Unentschieden ist die bisherige Bilanz des SV. Mitterteich als Standort der Landesliga NordOst ist übrigens ein Exot. Alle Vereine der Liga liegen in Ober- oder Mittelfranken, bis auf Mitterteich – die Stadt gehört zum Regierungsbezirk Oberpfalz im Landkreis Tirschenreuth, nahe der Grenze zu Tschechien. Allerdings ist die Liga an sich für den SVM und deren Anhänger kein unbekanntes Gebiet. Seit vielen Jahren kennt man die Fußballer des Sportvereins als Mitglied der sechsthöchsten Spielklasse. Die Stadt Mitterteich hat ca. 6.600 Einwohner und liegt von Bamberg etwa 120 Kilometer entfernt.
Rund um die Liga:
Der Bayerische Fußball-Verband berichtet in seinem Liveticker über aktuelle Zwischenergebnisse und über die Landesliga NordOst online unter www.bfv.de. Zudem gibt es Ergebnisse, Termine und Statistiken zur Liga unter anderem beim Onlinemagazin anpfiff unter www.anpfiff.info.de.
20. April 2019