Nach der Meisterfeier: Jetzt wird weiter gearbeitet für neue Saison

//Nach der Meisterfeier: Jetzt wird weiter gearbeitet für neue Saison
Nach der Meisterfeier: Jetzt wird weiter gearbeitet für neue Saison 2019-05-19T12:42:12+00:00

Project Description

Nach dem Erreichen des großen Ziels gestern Nachmittag, dem Aufstieg in die Fußball Bayernliga nach einem 3:0-Auswärtserfolg beim Abstiegsreleganten Baiersdorfer SV, brachen alle Dämme. Die Spieler lagen sich in den Armen, die Vereinsverantwortlichen um Vorstandsvorsitzenden Jörg Schmalfuß ließen sich mit Trainer Hutzler feiern, und die Fans sangen Jubellieder.
Noch bevor der FCE Tross etwa zehn Minuten nach Abpfiff von Ligenleiter Volker Beck die Gratulation des Bayerischen Fußball-Verbandes samt Meisterschale und Medaillen entgegennahm, liefen bereits die ersten Glückwunschnachrichten per neue Medien auf. Erster Gratulant vor Ort war Bambergs Bürgermeister Dr. Christian Lange, der es sich nicht nehmen ließ, für die Kommune dem künftigen Bayernligisten zu gratulieren: “Für die Sportstadt Bamberg ist es schön, dass es in der neuen Saison neben Don Bosco Bamberg jetzt einen zweiten Bayernligisten gibt”.
Auch der Stadtverband für Sport in Bamberg übermittelte durch Vorstandsmitglied Andreas Saal noch am frühen Samstagabend seinen Glückwunsch. “Als langjähriger Funktionär und aktiver Fußballer beim ehemaligen 1.FC Bamberg freue ich mich ganz besonders über den Aufstieg in die Bayernliga. Die Mannschaft hat es verdient, denn sie spielte die Saison über einen konstanten und guten Fußball. Vor allem freut es mich auch für meinen ehemaligen Mitspieler Sascha Dorsch, der viel Herzblut und Engagement in den Verein investiert. Einmal mehr zeigt sich, das Bamberg eine Sportstadt ist und nun mit zwei Vereinen in der Bayernliga vertreten ist,” schrieb Saal in seiner Nachricht.
Am Abend feierte die Mannschaft in einem Lokal in der Innenstadt mit einigen Mitarbeitern, Freuden, Gönnern und Fans das Ende einer überaus erfolgreichen Saison. Heute jedoch steht bereits wieder das operative Tagesgeschäft an. Mit Blick auf die neue Spielzeit in der Bayernliga gelte es, das eine oder andere weiter voranzubringen – so heißt es in der Vereinszentrale an der Armeestraße.
Was das fußballspielende Personal betrifft, darüber wird der FCE in den nächsten Tagen informieren. Nicht stellen wird sich die Trainerfrage: Meistercoach Michael Hutzler,seit Juli 2017 beim FC Eintracht Bamberg, hat einen Vertrag bis Juni nächsten Jahres. In einem Monat wird der Ebermannstadter seine Aufstiegshelden zur ersten Trainingseinheit bitten, um gut vorbereitet in die schwere Bayernligasaison zu starten.
19. Mai 2019