Projekt Beschreibung

Die Corona-bedingte Streckung der Saison 2019/2020 auf insgesamt zwei Jahre hat beim Fußball Bayernligisten FC Eintracht Bamberg zuletzt durch das Aufrücken aller älteren A-Juniorenspieler im Sommer für einen außerordentlich großen Kader gesorgt.  Dieser nun wird für die Restsaison wieder die üblichen Formen annehmen: Mit Max Hüttner, den es zum SV Memmelsdorf zieht, und Tim Dotterweich, der sich dem 1.FC Sand anschließt, verlassen ab sofort zwei junge Talente den Tabellensiebten der Bayernliga Nord. Bei ihren neuen Klubs sollen sie Spielpraxis sammeln.

Zudem wird Stürmer Tobias Ulbricht (Foto) nicht mehr als Aktiver ins Fuchs-Park-Stadion zurückkehren. Der 36-jährige Routinier bleibt dem FCE jedoch erhalten, er übernimmt Verantwortung im sportlichen Bereich. Zieht man die beiden Langzeitverletzten Simon Heinz und André Jerundow ab, so gehen die Domreiter nun mit 21 Mann – darunter zwei Torhüter – in die Restsaison.

Neben acht Punktspielen steht mit dem Pokalderby gegen die DJK Don Bosco auch ein echtes Highlight auf dem Programm. Ob, und wenn ja in welcher Form der Ligapokal durchgeführt werden soll, ist aktuell noch nicht bekannt. Mit der Rückkehr zu einer angemessenen Kadergröße sehen sich die Verantwortlichen des FC Eintracht jedenfalls gerüstet für eine erfolgreiche Restsaison und die stetige Weiterentwicklung der zahlreichen Talente.

22. Januar 2021