Projekt Beschreibung

Anhänger setzen Banner und sagen Danke an alle, die derzeit für die Gesellschaft da sind

Aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus ruht derzeit in sämtlichen Fußballligen der Ball. Wann er wieder rollt und nach welchem Modus dann gespielt wird, ist derzeit nicht absehbar. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat daher am Donnerstag (9. April) eine klare Botschaft gesendet: Die Vereine und der BFV sind sich einig, wenn es um die Frage von Geisterspielen im bayerischen Amateurfußball geht. Partien unter Zuschauer-Ausschluss infolge der Covid-19-Pandemie wird es im Freistaat nicht geben. Für den FC Eintracht Bamberg eine richtige Entscheidung: “Wir stimmen der breiten Meinung vollumfänglich zu, dass solche Geisterspiele im Amateurfußball keine Option sind. Die finanzielle Belastung würde in keinem Verhältnis dazu stehen. Nach wie vor hoffen wir auf eine sportlich faire Beendigung der Saison”, lässt FCE Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß wissen. Der studierte Sportökonom ergänzt: “Von Seiten des FC Eintracht Bamberg wird es keinen Druck auf die Entscheidung geben. Viele Faktoren müssen gründlich bewertet und beachtet werden. Daher haben wir vollstes Verständnis für das Abwarten der Entwicklung.” An der Vorgehensweise des BFV, wie dieses Thema vom Verband kommuniziert wird, gibt es Lob: “Wir sind sehr zufrieden mit der Art und Weise. Und egal wie die Entscheidung auch ausfallen wird, der FC Eintracht Bamberg wird sie mittragen und unterstützen. Dies vor dem Hintergrund, dass das Wohl der Gesellschaft höchste Priorität hat”, kündigt Jörg Schmalfuß an. Mehr zum Thema gibt es auf der Website des Bayerischen Fußballverbandes.

“Anhänger haben ein feines Gespür”

Sehr angetan zeigen sich die Verantwortlichen des Fusionsvereins von ihren Anhängern. Sie haben an einer Brücke im Stadtgebiet ein Banner angebracht, auf dem das Engagement der Menschen gewürdigt wird, die in den sogenannten systemrelevanten Bereichen derzeit für die notwendige Infrastruktur sorgen, damit das Leben nicht stillsteht: Verkaufspersonal in den Lebensmittelgeschäften, Busfahrer, Ärzte, Pflegepersonal und viele mehr. “Unsere Anhänger haben eben auch ein feines Gespür. Super daher, dass sie das Banner erstellt haben. Sie haben uns mit ihrer Unterstützung zu den Aufstiegen mit verholfen, sie haben mitgemacht an den Reinigungsarbeiten im Sportpark Eintracht, und sie sorgten für tolle Choreos in den Derbys gegen Don Bosco Bamberg. Und jetzt ihr Zeichen an die Gesellschaft. Wir finden das super und sagen danke hierfür”, so Jörg Schmalfuß.

10. April 2020