Projekt Beschreibung

Eine große Ehre wird den U-13 und U-15 Juniorenmannschaften des Fußball Regionalligisten FC Eintracht Bamberg 2010 zuteil – beide Mannschaften nehmen an der Bayerischen Hallenmeisterschaft teil und duellieren sich dabei auch mit dem Nachwuchs von Profimannschaften. Am Samstag, den 21. Februar, kämpft die von Hubert Richter trainierte U-15 Mannschaft im schwäbischen Neusäß um den Titel. Eine Woche später, am Samstag, den 28. Februar, spielt die von Andreas Kusch trainierte U-13 in Nittenau (Oberpfalz) um die Hallenkrone. “Wir freuen uns, dass wir uns mit dem Nachwuchs von Profivereinen messen können. Das werden für die Jungs sicher schwere Spiele, aber wir freuen uns darauf, ” teilt Christian Dausel, der Leiter des vom FC Eintracht Bamberg 2010 geführten Nachwuchsleistungszentrums, mit. “Wenn wir auf die bisherigen Ergebnisse und auf die Entwicklung unseres Nachwuches blicken, dann sieht man, dass bei uns gute Arbeit geleistet wird. Hubert Richter und Andreas Kusch darf ich als Beispiele nennen. Sie, aber auch die anderen Trainer, sind mit großem Engagement dabei”, ergänzt Dausel.
In die Jugendarbeit investiert der FC Eintracht Bamberg 2010 jährlich etwa 100.000 Euro. Zusätzliche Unterstützung gibt es vom Förderverein Jugendfußball. Der von Unternehmer Ulrich Debus an der Spitze geführte Verein verfolgt das Ziel, die Jugendarbeit beim FCE zu professionalisieren und Talente zu fördern. Ulrich Debus: “Mit unserer Jugendarbeit im Verein realisieren wir nicht nur sportliche, sondern auch soziale und gesellschaftliche Ziele. Die Jugendlichen sind unsere Zukunft im Verein, in einer zunehmend alternden Gesellschaft und in der Wirtschaft. Wir wollen, dass unsere Jugendlichen lernen, sich Ziele, auch sportliche, zu setzen und diese in der, auch sportlichen Gemeinschaft, motiviert zu verfolgen. Wir unterstützen damit ihre Entwicklung zu verantwortungsvollen Mitbürgern in unserer Gesellschaft und Wirtschaft.”