FC Eintracht unterliegt Aschaffenburg im Achtelfinale des Pokals

//FC Eintracht unterliegt Aschaffenburg im Achtelfinale des Pokals
FC Eintracht unterliegt Aschaffenburg im Achtelfinale des Pokals 2019-09-03T20:50:44+00:00

Project Description

Im Achtelfinale des bayerischen Toto-Pokal hat der FC Eintracht Bamberg 2010 gegen den SV Viktoria Aschaffenburg am Dienstagabend mit 5:0 verloren

Der Spielverlauf:

Die Gäste aus dem nordwestlichen Bayern attackierten die Hausherren früh in der gegnerischen Hälfte und zwangen die Abwehrreihe um Innenverteidiger Andre Jerundow vermehrt zu langen Bällen. Der FCE war in den Anfangsminuten um sicheres Passspiel und Ballbesitz bemüht. In der achten Spielminute verlor Kapitän Lukas Schmittschmitt dann in der Vorwärtsbewegung den Ball und die Unterfranken schalteten schnell über das Zentrum um. Daniel Meßner bekam das Zuspiel aus der eigenen Hälfte genau in den Fuß und legte auf Egson Gashi quer, der das Leder aus drei Metern nurnoch über die Linie drücken musste. Danach wurde es hektisch im Fuchs-Park-Stadion: Zuerst musste Andre Jerundow verletzungsbedingt ausgewechselt werden, anschließend zeigte der Unparteiische Roman Potemkin dem Defensivmann Robin Renner nach seinem zweiten Foul in der Partie den gelb-roten Karton.

In Unterzahl waren die Domreiter zunächst auf das Verteidigen fokussiert, doch die Viktoria fand immer wieder Wege in den Bamberger Strafraum. In jenem Strafraum brachte Schlussmann Fabian Dellermann in der 31. Spielminute Daniel Meßner zu Fall und Benjamin Baier verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Mit einem langen Ball wurde dann wiederum der agile Daniel Meßner auf die Reise geschickt, umkurvte Fabian Dellermann gekonnt und schob zur verdienten 3:0-Führung ein.

Im zweiten Durchgang ließen die Gäste den FCE etwas mehr gewähren und so bot sich den Domreitern mehr Raum zum Kombinieren ohne dabei jedoch gefährlich vor dem Tor der Aschaffenburger in Erscheinung zu treten. Aber auch der SVA ließ das Spielgerät gefällig durch die eigenen Reihen laufen und verwaltete den Drei-Tore-Vorsprung. Zwei Gegentore musste der FCE dennoch hinnehmen: Nach einem individuellen Fehler von Fabian Dellermann durfte sich Benjamin Baier zehn Minuten vor Spielende zum zweiten Mal an diesem Abend in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt in einer zerfahrenen zweiten Hälfte setzte dann Lucas Oppermann mit einem Kopfballtreffer zum 0:5-Endstand.

Die Tore:

0:1 Egson Gashi (8. Spielminute)
0:2 Benjamin Baier (24. Spielminute, Foulelfmeter)
0:3 Daniel Meßner (32. Spielminute)
0:4 Benjamin Baier (80. Spielminute)
0:5 Lucas Oppermann (88. Spielminute)

Zuschauer: 350

Der FCE spielte mit: Dellermann – Kollmer, Pfeiffer, Schmitt, P. Görtler (ab 70. Saprykin), Ulbricht, Hofmann, Renner, Schmittschmitt, Jessen (ab 70. Tranziska), Jerundow (ab 25. Heinz)

Die nächsten Spiele:

Am 07. September geht es für die Domreiter zu Hause gegen die DJK Gebenbach weiter. Es folgen dann die Partien: 14. September beim ASV Cham, 21. September zu Hause gegen den ATSV Erlangen, 28. September bei der DJK Ammerthal

Eingestellt am 03.09.2019