Projekt Beschreibung

Mit der Bamberger Physiotherapie-Praxis “SPORTAMEDICA” und ihrem Inhaber René Ackermann gewinnt das Domreiter-Leistungszentrum einen neuen Partner im Bereich der medizinischen und physiotherapeutischen Betreuung hinzu. Der 28-jährige betreibt seit August letzten Jahres eine Physiotherapie-Praxis in Bamberg und wird zukünftig auch erster Ansprechpartner für die Talente aus dem Domreiter-Leistungszentrum sein. Neben den üblichen Physiotherapieleistungen stehen bei René Ackermann die Betreuung von Sportlern aus dem Leistungs- und Spitzensport besonders im Vordergrund.

Der Hochleistungssport war für den gebürtigen Nordhalbener in seinem bisherigen beruflichen – wie privaten – Lebensweg ein stetiger Begleiter. Erste sportliche Erfahrungen sammelte er schon frühzeitig im Tischtennissport beim ortsansässigen FC Nordhalben. Dort entwickelte er sich in den folgenden Spielzeiten zu einem der besten Tischtennisspieler in Oberfranken und war bereits in jungen Jahren fester Bestandteil des Landesliga-Herrenteams. Doch auch abseits der Platte hielt er dem Sport die Treue, und so führte ihn sein beruflicher Weg – nach der Ausbildung zum Physiotherapeuten – bis in den olympischen Spitzensport. Seit 2016 gehört er zum Physio-Pool der deutschen Leichtathletiknationalmannschaft und darüber hinaus fungiert er seit 2014 als Physiotherapeut der deutschen Bobnationalmannschaft. Seine bisher erworbenen Fähigkeiten konnte er zudem in seiner Arbeit mit deutschen Spitzenathleten am Olympiastützpunkt München und der Waske Tennis Academy in Offenbach/Main unter Beweis stellen. Auch im Fußballbereich durfte der ausgebildete DOSB-Sportphysiotherapeut bereits höherklassige Erfahrungen sammeln: Neben der Tätigkeit beim damaligen Bayernligisten TSV Bogen und einem Praktikum im Regionalligateam des VfL Wolfsburg, war er bereits für den U17-Bundesliga-Nachwuchs, der U21 des Hamburger SV und der U18-DFB-Nationalmannschaft als Physiotherapeut tätig.

„Dass ich mit erst 28 Jahren so viele Erfahrungen auf so hohem Niveau sammeln durfte, ist nicht selbstverständlich. Deshalb bin ich umso dankbarer, diese Erfahrungen fürs Leben mitgenommen und von Top-Medizinern und physiotherapeutischen Kollegen gelernt zu haben. Mit dem Hamburger SV, so einem großen Verein mit der Historie und dem Staff mit diesen modernen Möglichkeiten, war es zum Schluss der „Reisejahre“ der krönende Abschluss. Nun möchte ich diese Erfahrung bei meinen Patienten und Athleten, die mich auch weiterhin besuchen, einbringen. Weiterhin freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit dem Nachwuchs der Eintracht aus Bamberg, welchem ich mit Rat und Tat zur Seite stehen möchte.“, blickt der Physiotherapeut selbst optimistisch in die Zukunft.

Diese einzigartigen Erfahrungen und Kompetenzen sind es, von denen zukünftig auch der Fußballnachwuchs des FC Eintracht Bamberg 2010 profitieren möchte. “Es waren bislang sehr angenehme und vor allem offene Gespräche mit René Ackermann. Wir sind daher sehr glücklich, ihn als Partner für die Arbeit im Domreiter-Leistungszentrum gewonnen zu haben und hoffen, gemeinsam mit ihm viele weitere Projekte und Ideen zum Wohle unserer Fußballtalente entwickeln zu können. Mit René haben wir hierfür einen absoluten Fachmann mit einem großen Erfahrungsschatz an Bord. Ich freue mich auf den zukünftigen Austausch!”, zeigt sich auch der FCE-Nachwuchsleiter Wolfgang Scheibe über den Zuwachs für das Domreiter-Leistungszentrum erfreut.

Die Physiopraxis von René Ackermann ist in der Josephstraße 15 in Bamberg beheimatet und hat sich auf muskuloskelettale- und Sportphysiotherapie mit ganzheitlicher Philosophie spezialisiert. Wer sich gerne ein genaueres Bild vom vielfältigen Leistungsspektrum der Praxis verschaffen möchte, kann gerne einen Blick auf die Homepage (www.sportamedica.de) werfen.