Project Description

Zweite Mannschaft sorgt für ein Schützenfest

Am Sonntag hatte der FCEB 2 hatte den RSC Oberhaid zu Gast. Die Bamberger wollten unbedingt die Punkte um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.
Die Truppe um Spielertrainer Bernd Schütz begann die Partie voller Tatendrang und versuchte sofort die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen. Gleich der erste Spielzug brachte die 1:0 Führung für den FC Eintracht. In der 6.min schickte Frank Schmittschmitt mit einem genialen Pass Stefan Menz in die Richtung Grundlinie. Den Querpass konnte Michael Güntner , wenn auch etwas glücklich, im Tor unterbringen. Bereits wenige Minuten Später war es erneut das Trio Schmittschmitt/Güntner/Menz welches für die 2:0 Führung sorgte. Ein Solo vom Kapitän F. Schmittschmitt über 6o Meter, ein Pass in die Gasse auf Güntner, ein Querpass auf Menz und schon war der Ball in Netz der Oberhaider. Die Gäste wirkten nun total verunsichert und der FCEB drängte auf das nächste Tor. Eine Flanke von Menz verpasste Güntner nur im Zentimeter. Nach 35 Minuten die nächste Großchance. Ein schnell ausgeführter Freistoß brachte Güntner in Schussposition, doch der Torhüter Czepluch konnte den Ball parieren. Das 3:0 für den FCEB fiel in der 42. Min durch einen Foulelfmeter von Frank Schmittschmitt. Vorausgegangen war ein etwas zweifelhafter Pfiff nach einem hohen Bein eines Oberhaiders. Als die Gäste diese Entscheidung in Frage stellten, zeigte der Schiedsrichter einem Akteur die Gelbe Karte wegen Meckerns. Jedoch waren dies nicht die letzten Worte des Spielers und so zückte der Unparteiische direkt Gelb-Rot. Den endgültigen KO-Schlag verpasste Spielertrainer Bernd Schütz den Gästen mit dem Halbzeit Pfiff. Ein Konter über Güntner fand in Schütz seinen Abnehmer und schon stand es 4:0.
Direkt nach dem Seitenwechsel konnte Andrei Salceanu einen Fehlpass der Gäste-Abwehr aufnehmen und eiskalt zum 5:0 vollstrecken. Wiederum Salceanu konnte nach einem missglückten Abschlag vom Gäste Torwart den Ball in leere Tor zum 6:0 Endstand einschieben. In den letzten 30 Minuten hatten die Gastgeber noch einige hochkarätige Chancen um des Ergebnis höher zu gestalten, jedoch wurden diese teilweise leichtfertig vergeben.
Der Sieg war absolut verdient und auch die Höhe des Ergebnisses ging in Ordnung. Von den Gästen wurde in 90 Minuten lediglich ein Torschuss abgegeben und der FCEB erwischte einen fast perfekten Nachmittag. Bereits am Mittwoch (18:30 Uhr, Sportpark Eintracht) trifft der FC Eintracht Bamberg 2 in einem Nachholspiel auf den VfL Mürsbach.