Project Description

TSV Abtswind siegt beim FC Eintracht Bamberg

In der Fußball Landesliga Nordwest hat der FC Eintracht Bamberg am Samstagnachmittag (15. April) vor 208 Zuschauern im heimischen Sportpark Eintracht gegen den Tabellenvierten TSV Abtswind mit 0:2 (0:2) verloren. Die Mannschaft von Trainer Christian Ott bleibt damit Tabellenschlusslicht mit 21 Punkten. Der Rückstand zum Tabellenvorletzten und ersten Relegationsplatzinhaber Bayern Kitzingen beträgt einen Punkt.

Der Spielverlauf:
Die Gäste vom TSV Abtswind zeigten sich als die spielerisch bessere Mannschaft. Sie produzierte auch mehr Torgefahr als der FC Eintracht Bamberg. Durch zwei Treffer vor dem Seitenwechsel stellte der TSV Abtswind die Weichen auf Sieg. Nach der Halbzeit hatte der TSV die Begegnung im Griff, dem FCE gelang lediglich durch einen Schuss, der knapp links am Tor vorbeiging, eine Möglichkeit.

Das sagt Christian Ott:
„Es war ein verdienter Sieg für den TSV Abtswind. Auf dem schwer zu bespielenden Platz haben wir versucht, mit Kampf und Leidenschaft das Spiel anzugehen. Leider haben wir jedoch aufgrund zwei individueller Fehler das Spiel 2:0 verloren. Nach den Toren ist das Spiel dann eher dahingeplätschert, richtig viele Torchancen haben wir uns nicht erspielt. War aber klar, mit Punkten gegen Abtswind haben wir auch nicht gerechnet. Die Mannschaft hat alles probiert, hat alles in die Wagschale geworfen. Jetzt gilt es, die letzten fünf Spiele voller Elan anzugehen, um da die nötigen Punkte zu holen, um noch auf den Relegationsplatz zu gelangen.“

Die Tore:
0:1 Hartlehnert (21.), 0:2 Mrugalla (41.)

Das nächste Spiel:
Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am Samstag, den 22. April, mit dem Spiel bei der TG Höchberg.

Die restlichen Begegnungen:
zu Hause den TSV Unterpleichfeld (29. April, 15:00 Uhr), beim FC Lichtenfels (6. Mai, 16:00 Uhr), zu Hause gegen den FC Fuchsstadt (13. Mai, 16:00 Uhr), beim TuS Röllbach (20. Mai, 14:00 Uhr).

Sonst noch was?
Der Bayerische Fußball-Verband und der FC Eintracht Bamberg bieten am Freitag, den 19. Mai, im Sportpark Eintracht für Juniorentorhüter eine Praxisschulung an. Torhüter der D- bis A- Junior(inn)en haben dabei ab 18:30 Uhr die Gelegenheit, sich kostenlos zu verbessern. Die Schulung dauert ca. drei Stunden und besteht aus einem Praxis- und einem Theorieteil. Dabei werden mit den Torhütern verschiedene Übungen in der Praxis direkt demonstriert und mit den anwesenden Trainern und Betreuern besprochen. Inhalte sind die fußballtechnische Torwartübungen plus Stellungsspiel, torwarttechnische Grundlagen Standzone, Torwarttechnik Kippzone sowie Beinarbeit, Bewegungsabläufe und Doppelaktionen. Im Anschluss an die Übungsdemonstration folgt im Vereinsheim mit den Trainern und Betreuern eine Nachbesprechung. Interessierte, die an der Schulungsmaßnahme teilnehmen möchten, werden gebeten, sich per E-Mail an proamateur@bfv.de anzumelden. Für Fragen steht Tobias Fischer vom Bayerischen Fußball-Verband zu Verfügung.

Der Fußballnachwuchs des FC Eintracht Bamberg – seit der Saison 2015/2016 spielt er unter dem Motto „Fußball Cool Erleben“. Die Anfangsbuchstaben der Wörter ergeben das Kürzel FCE. In seiner Nachwuchsarbeit wird der FC Eintracht durch den Förderverein Jugendfußball, der im März 2012 gegründet worden war und dem dutzende Unternehmer und Privatleute beitraten, unterstützt. Ziel des Fördervereins ist es, unabhängig vom Hauptverein Spendengelder zu generieren, zu verwalten und mit diesen Geldern die Nachwuchsarbeit nachhaltig zu fördern. Derzeit spielen etwa 300 Kinder und Jugendliche beim FC Eintracht Bamberg Fußball.

Mehr zum Fußball beim FC Eintracht Bamberg gibt es im Internet unter www.fce2010.de. Aktuelles aus den Landesligen bietet der Bayerische Fußball-Verband ebenfalls online unter www.bfv.de an.

Eingestellt am 16.04.2017