Project Description

Auswärtssieg: FCE gewinnt beim TSV Karlburg mit 3:2

In der Fußball Landesliga Nordwest hat Tabellenschlusslicht FC Eintracht Bamberg am Samstagnachmittag (8. April) vor 300 Zuschauern beim TSV Karlburg mit 3:2 gewonnen. Dabei lag die junge FCE-Mannschaft, die nach der Trennung von Trainer Georg Lunz von Spielführer Christian Ott gecoacht wurde – nach einer Stunde Spielzeit noch mit 0:2 in Rückstand. Durch den vierten Auswärtssieg in dieser Saison hat der Tabellenletzte den Anschluss an die Relegationsplätze gehalten.

Der Spielverlauf:
Für den FCE begann die Begegnung alles andere als gut. Mit dem ersten Angriff gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Dann fanden die Bamberger ins Spiel und erarbeiteten sich Tormöglichkeiten. Aber nicht nur das: die Blau/Violetten hatten dann sogar ein leichtes spielerische Übergewicht. Allerdings stand auch das Glück auf Seite der Domstädter, denn die Hausherren hatten kurz vor der Pause die Chance zum 2:0. So ging es aus Sicht des FC Eintracht mit einem 0:1 in die Pause. Die Startphase des zweiten Durchgangs verlief wieder enttäuschend. Hatte Christian Ott in seiner Halbzeitansprache an die Mannschaft noch darauf hingewiesen, dass das Spiel noch nicht gelaufen sei, waren es nach gerade sechs gespielten Minuten wieder die Karlburger, die jubeln konnten und sich über das 2:0 freuten. Vor den Augen vieler mitgereister Bamberger Fans gab sich die junge Bamberger Mannschaft jedoch nicht auf. Sie zeigte Charakter und glaubte weiterhin an ihre Chance. Lohn der Mühen waren dann der Anschlusstreffer und der Ausgleich. Und es kam noch besser. In der Schlussphase, in der beide Mannschaften den Sieg wollten, gelang dem FCE noch der Siegtreffer.

Das sagt Christian Ott:
„Nach einer ereignisreichen Woche muss ich der Mannschaft großen Respekt zollen. Sie hat trotz des zwischenzeitlichen 2:0 Rückstandes nie aufgesteckt und weiter an die eigene Stärke geglaubt. Hervorzuheben sind vor allem die endlich gezeigten Tugenden Kampf, Einsatz, Wille, Leidenschaft und Moral. Genau die werden im Abstiegskampf benötigt und auch in den nächsten Spielen von großer Bedeutung sein.“

Die Tore:
1:0 Dynia (1.), 2:0 Bathon (51.), 2:1 Jerundow (58.), 2:2 Großmann (70.), 2:3 Großmann (84.)

Das nächste Spiel:
Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am Samstag, den 15. April mit einem Heimspiel. Gast im Sportpark Eintracht ist der TSV Abtswind. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, Karten gibt es an der Tageskasse.

Die restlichen Begegnungen:
bei der TG Höchberg (22. April, 16:00 Uhr), zu Hause den TSV Unterpleichfeld (29. April, 15:00 Uhr), beim FC Lichtenfels (6. Mai, 16:00 Uhr), zu Hause gegen den FC Fuchsstadt (13. Mai, 16:00 Uhr), beim TuS Röllbach (20. Mai, 14:00 Uhr).

Mehr zum Fußball beim FC Eintracht Bamberg gibt es im Internet unter www.fce2010.de. Aktuelles aus den Landesligen bietet der Bayerische Fußball-Verband ebenfalls online unter www.bfv.de an.